Pfullendorf Sozialstation: Neue Räumlichkeiten für Betreuungsgruppe 

Pfullendorf - In neuen Räumlichkeiten kommt die Sozialstation St. Elisabeth der steigenden Nachfrage nach Tagesbetreuungsplätzen nach. 

sst-pfullendorf-presse-1Der Vorsitzende der Sozialstation St. Elisabeth Horst Wiedemann, stellvertretende Pflegedienstleiterin Stefanie Reul, Ilona Lang und Martina Strigel von der Tagesbetreuung und Geberit-Aqua-Clean-Vertriebsleiter Martin Doerr (von links) freuen sich über das neue Domizil für die Tagesbetreuung in der Schulstraße. Bild: volk 

Heute ist ein schöner Tag und das Wetter passt auch schon“, freute sich Horst Wiedemann, Vorsitzender der Sozialstation St. Elisabeth, dass mit der Eröffnung neuer Räumlichkeiten für die Tagesbetreuung ein lang gehegter Wunsch der Pfullendorfer Caritas-Einrichtung in Erfüllung ging. Im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Schulstraße, quasi in Rufweite zur Caritas-Zentrale in der Überlinger Straße hat die 2004 gegründete Betreuungsgruppe nun schöne, helle Räumlichkeiten zur Verfügung. „Die Gruppe ist der absolute Renner“, berichtet Wiedemann, dass man mit dem neuen Standort der stetig gestiegenen Nachfrage nachkommen kann. „Wir haben montags bis freitags von 14 bis 17 sowie sonntags geöffnet“, erzählen Ilona Lang und Martina Strigl, Mitglieder des dreiköpfigen Betreuerinnenteams, das von Ehrenamtlichen und Krankenpflegeschülern unterstützt wird. Dieses Betreuungsangebot entlaste die pflegenden Angehörigen und biete den Besuchern auch Gemeinschaftserlebnisse. „Die Gäste werden in unser Programm mit einbezogen“, wissen die examinierte Altenpflegerin Lang und die Ergotherapeutin Strigel, um die Bedeutung solcher tagesstrukturierenden Angebote, bei dem sich die Pflegenden intensiv um ihre Besucher kümmern können. Das Angebot kostet pro Tag 21 Euro, wobei im Preis auch Essen, Getränke sowie der Abhol- und Bringservice enthalten sind. Unterstützt wurde die Sozialstation bei der Einrichtung der drei Räume in der 65 Quadratmeter großen Wohnung durch die Alno AG, die eine Küchenzeile komplettierte und die Firma Geberit, die eine hochmoderne Aqua-Clean-Toilette für rund 6000 Euro spendierte, wie Vertriebsleiter Martin Doerr erläuterte. Horst Wiedemann nutzte die gestrige Eröffnung um nochmals darauf hinzuweisen, dass bei den Pflegeeinsätzen der Sozialstationen weder Konfession, Nationalität oder sozialer Status eine Rolle spielten. Er sei deshalb verwundert, dass sich neue Pflegedienste als Gegenpol zu kirchlichen Einrichtungen positionierten. „Wir suchen noch weitere Ehrenamtliche für Fahrdienst und Betreuung“, nutzte der rührige Vorsitzende den Pressetermin, um die Werbetrommel zur rühren. - 26.11.2013

Kontakt

Gabriele Baumbach
Pflegedienstleitung

Telefon 075 52 12 12
Telefax 075 52 9 12 78

Überlinger Straße 1
88630 Pfullendorf

Kontaktformular

Informationsflyer

flyer-pfullendorf
hier können Sie unseren Informationsflyer ansehen